VOLT Ukulele "Texas" Tenor (26") ab 10 Jahre

119,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • für Einsteiger
  • für Fortgeschrittene
  • für ambitionierte Musiker
  • mit Noten
  • ohne Noten
  • mit Tabulatur
  • mit praktischer Ringbindung
  • Liederbuch
  • vierfarbiger Inhalt
  • Nachschlagewerk
  • 2 Händige Notition
  • 1219
  • 4250258312196
Diese Ukulele mit der Optik einer Western-Gitarre ist ein echter Hingucker! Perlmutt-Einfassungen... mehr
Produktinformationen "VOLT Ukulele "Texas" Tenor (26")"
Diese Ukulele mit der Optik einer Western-Gitarre ist ein echter Hingucker! Perlmutt-Einfassungen am Korpus und Schallloch unterstreichen die edle Optik. Die durchbrochene Kopfplatte im Stil von Konzert-Gitarren und alten US-Klassikern ist bei Ukulelen eine Seltenheit und sorgt für einen ausgewogenen Grundsound.

Decke: Fichte, massiv
Boden und Zargen: Fichte, massiv
Hals: Mahagoni
Griffbrett und Steg: Palisander
Leichtgängige stimmstabile Mechaniken, verkapselt
Gurtknöpfe für ermüdungsfreies Spiel im Stehen
Hochwertige gefütterte Tasche mit Zubehör-Fach und Rucksackfunktion
Gesamtlänge: ca. 660 mm

Brauner Versandkarton
Weiterführende Links zu "VOLT Ukulele "Texas" Tenor (26")"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "VOLT Ukulele "Texas" Tenor (26")"
30.11.2021

Tolles Instrument mit kleinen Optimierungsmöglichkeiten

Nach einigen Jahren Erfahrung mit A- und E-Gitarren ist dies meine erste Ukulele.
Die Verarbeitung ist solide und der Look ist hochwertig. Optisches Highlight für mich ist die durchbrochene Kopfplatte. Sieht super aus! Ist natürlich Geschmackssache, aber Alternativen gibt es ja unter den VOLT Ukulelen reichlich. Für meinen Geschmack hätte die Saitenlage einen Tick niedriger sein dürfen, aber das ist beim ersten Saitenwechsel schnell behoben (Stegeinlage abschleifen). Für andere Spieler evtl. aber so schon vollkommen in Ordnung (12.Bund = 3mm). Dafür ist die Sattel-Kerbung nahezu optimal niedrig (wichtig für die Intonation).
Unter dem Sattel ist oben an der G-Saite eine schmale Lücke zur Kopfplatte zu erkennen. Evtl. geht da ein wenig Klang bzw. Sustain verloren, durch den fehlenden Kontakt. Kann leider nicht sehen, wie weit die Lücke sich bis zum anderen Ende (A-Saite) durchzieht. Das werde ich korrigieren, wenn ich Sattel und Brücke (jeweils aus Plastik) durch Knochen ersetze. Außerdem werde ich die Bünde inkl. Bundenden noch mal nachpolieren. Da kann man sich jetzt nicht gerade drin spiegeln ;-)
Die Mechaniken wirken eher günstig, machen aber ihren Job.
FAZIT: Insgesamt ein tolles Instrument mit kleinen Optimierungsmöglichkeiten.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen